Bürkert Fluid Control Systems

Bürkert Fluid Control Systems ist ein weltweit führender Produzent von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen. Das Produktportfolio des mittelständischen Unternehmens umfasst einfache Ventile bis hin zu High-Tech-Sensoren – von denen alle qualitativ hochwertig sind und sich technologisch auf höchstem Niveau bewegen.

Bürkert hat den Wert eines guten Netzwerks sowie einer lernenden Organisation erkannt und setzt deshalb auf Kundennähe. Egal, ob ein Kunde eine komplette Systemlösung oder eine einzelne Komponente benötigt – er ist Teil des weltweiten Netzwerks von Bürkert Fluid Control Systems. Das Unternehmen tauscht sich regelmäßig mit seinen Kunden zu Anwendungsbereichen und deren Anforderungen aus und kann seine Prozesse auf diese Weise kontinuierlich optimieren und die Funktionen seiner Produkte an der Praxis ausrichten.

Hier finden Sie die Ersatzteile von Bürkert

Bürkert entwickelte sich zum weltweiten Marktführer

Die Bürkert GmbH & Co. KG hat sich innerhalb weniger Jahrzehnte zum weltweiten Marktführer für Fluid Control Systems entwickelt. Gegründet wurde das familiengeführte Unternehmen im Jahr 1946 von Christian Bürkert. Hinter der Firmengründung stand die Idee, Produkte für elementaren Bedürfnisse der damals lebenden Menschen anzufertigen. Anfangs umfasste das Produktportfolio deshalb Temperaturregler für Fußwärmeplatten, Küchenherde und Brutapparate.

Mit der Zeit wurde Bürkert zum Experten im Bereich Magnetventile und richtete seinen Fokus mehr und mehr auf die Ventiltechnik. Vor seinem Tod durch einen Fluzeugabsturz im Jahr 1971 baute der Firmengründer Christian Bürkert das Unternehmen mit viel Tatkraft und einem visionären Erfindergeist weiter aus.

Noch heute setzt Bürkert auf den Pioniergeist seines Gründers und legt großen Wert auf motivierte Mitarbeiter, die sich mit ihrem Know-how für das Unternehmen engagieren. Erklärtes Ziel ist es, die Marktführerschaft von Bürkert aufrechtzuerhalten. Auch die Unabhängigkeit ist der Familie Bürkert nach wie vor wichtig. Deshalb ist Bürkert immer noch zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Geschäftsführung der Bürkert Gruppe hat Heribert Rohrbeck inne. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Ingelfingen, insgesamt hat Bürkert mehr als 3.000 Mitarbeiter und 36 Niederlassungen in der ganzen Welt.

Starke Unternehmenskultur und Corporate Identity

Bürkert optimiert seine Prozessorganisation mittels einer bereichsübergreifenden Organisation, die wenige Schnittstellen erforderlich macht. Das Ergebnis ist eine hohe Zielorientiertheit sowie eine Hierarchie, die sich nicht über den Status des Einzelnen definiert. Stattdessen geht es darum, aktiv Verantwortung zu übernehmen und im Geiste des Teams zu handeln.

Dafür setzt Bürkert auf eine starke Unternehmenskultur und Corporate Identity. Transparenz in den Entscheidungen ist der Unternehmensführung genauso wichtig wie das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen Mitarbeiters für das Unternehmensergebnis. Um auch komplexe Aufgabenstellungen effizient zu bearbeiten, wird in allen Bereichen die direkte Kommunikation unter den Mitarbeitern sowie die Zusammenarbeit in interdisziplinär zusammengesetzten Projektteams gefördert. Auch die Vorbildfunktion der Führungskräfte spielt eine wichtige Rolle für die Unternehmenskultur. Das Ziel ist, in Teamarbeit Ziele zu erreichen, die man allein nicht erreichen könnte.

Bürkert-Produkte und deren Vorteile

Bei Bürkert findet der gesamte Herstellungsprozess – von der Idee über die Entwicklung bis zur Testung und Fertigung unter einem Dach, im sogenannten Bürkert Systemhaus, statt. Dort erarbeiten die Mitarbeiter in enger Abstimmung mit den Kunden auf deren individuelle Bedarfe angepasste, maßgeschneiderte Lösungen. Bürkert bedient Kunden mit den unterschiedlichsten Ansprüchen – in partnerschaftlicher Zusammenarbeit.

Für System-Kunden ist Bürkert nicht nur Fluidik-Entwickler, sondern zugleich Experte in der mechanischen Fertigung, Pumpentechnologie, Spulenfertigung, Kunststofftechnik und Schweißtechnik. Außerdem Werkzeugbauer, Hard- und Softwareentwickler, Schalt- und Anlagenbauer, Projektmanager und vieles mehr.

Dabei teilt das Unternehmen sein Produktangebot nicht wie sonst üblich in Branchen ein, sondern in die Segmente Water, Gas, Hygienic und Micro. Der besondere Vorteil: Die Bürkert-Lösungen gehen noch individueller auf Ihre Herausforderung ein und übertreffen den Branchenstandard. Egal, ob Wasserspender, Abgasnachbehandlung oder Dialyseapparat – Bürkert beschäftigt sich mit unzähligen, sehr verschiedenen Anwendungsbereichen. Dies ist dem Wissenstransfer förderlich und trägt zum innovativen Charakter der technischen Lösungen des Unternehmens bei.

Die Produktpalette von Bürkert unterteilt sich in folgende Kategorien:

  • Magnetventile
  • Mikroventile und Pumpen
  • Prozessventile und Regelventile
  • Massendurchflussregler
  • Elektromotorische Ventile
  • Proportionalventile
  • Pneumatik und Prozessschnittstellen
  • Filtrationsmodule
  • Sensoren, Transmitter und Regler
  • Sonstiges

Chemische Desinfektion: Wasserstoffperoxid-Dosierung

Während der Herstellung pharmazeutischer Produkte ist es wichtig, Verunreinigungen zu verhindern. Dies geschieht vor allem mit Hilfe chemischer Desinfektionsprozesse. Viele Produzenten stehen vor der Herausforderung, das Desinfektionsmittel richtig zu dosieren, um einen korrekten Ablauf der Desinfektion sicherzustellen. Dieser Prozess ist gemäß der aktuellen Hygienevorschriften zu überwachen und zu dokumentieren.

Dosierung kleinster Flüssigkeitsmengen

Bei Zusatzstoffen oder Aromen kann schon ein Tropfen Flüssigkeit viel ausmachen und die Qualität der Produkte stark beeinflussen. Es kommt also auf eine exakte Dosierung an. Die Massenfurchflussmesser und -regler von Bürkert schließen das unerwünschte Nachtropfen aus und verhindern träge Reaktionen seitens des Dosiersystems – ganz unabhängig von Druck und Viskosität. Sie sorgen für konstante Durchflussraten und geringe Pulsation.

Bürkert hilft Industriekunden bei der effizienten chemischen Desinfektion: Die Systemlösung besteht aus einem Liquid Flow Controller (LFC), einem Mass Flow Controller (MFC) und einer Mischdüse aus Edelstahl. Wasserstoffperoxid und Luft werden zu einem feinen Aerosol vermischt und sorgen so für eine gleichmäßige Inaktivierung in der Desinfektionskammer. Das erforderliche Konzentrationsniveau wird schneller erreicht, was heißt, dass die Desinfektion früher beginnen kann. Der Desinfektionsprozess kann so um bis zu 20 Prozent verkürzt werden.

Benötigen Sie Ersatzteile von Bürkert?

Sie können jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

Drucklufttechnik: Fluidische Lösungen

Bürkert hilft dabei, die Steuerung und Regelung von Fluiden exakter zu gestalten – von der Erzeugung bis zur Anwendung. Ansaugregler, Adsorptionstrockner, Sauerstoffgeneratoren und vieles mehr – Bürkert bietet ein breites Produktsortiment an Applikationen und individuellen Systemlösungen rund um die Druckluftaufbereitung, -erzeugung und -verteilung. Damit unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei der Optimierung ihrer Arbeits- und Produktionsprozesse sowie bei der Steigerung der Anlagenverfügbarkeit.

Die Anwendungen von Bürkert umfassen Kompressoren (Verdichter), Lösungen für die Druckluftaufbereitung und passende Systemergänzungen. Erstere erhöhen den Druck und damit die Dichte von Gasen, weshalb man sie für das Komprimieren von Gasen einsetzt. Sie werden für die Arbeit mit Druckluft oder Industriegasen verwendet. Mit Hilfe von Aufbereitungskomponenten für Druckluft lassen sich Verunreinigungen entfernen. Dies ist bei Anwendungen erforderlich, für die die Druckluft rein sein muss. Bürkert führt außerdem verschiedenartige Systemergänzungen, die anwendungsorientiert nach dem Kompressor und dem Aufbereiter zum Einsatz kommen.

Wasseranalyse

Eine Wasseranalyse kann sowohl in der Nahrungsmittelproduktion als auch in der pharmazeutischen Industrie eine wichtige Rolle spielen. Diese Branchen sind besonders angehalten, alle Vorschriften einzuhalten und ihre Wasserqualität kontinuierlich zu kontrollieren und zu dokumentieren. Bürkert trägt mit seinen Multikanal-Transmittern und Multifunktionsreglern dazu bei, dass die Wasserqualität permanent und kostengünstig im Blick behalten werden kann. Verglichen mit dem Einsatz herkömmlicher Wasseraufbereitungsanlagen sind die äußerst wirtschaftlich – denn sie sparen Zeit und brauchen weniger Personal.

Bei dem multiCELL Typ 8619 handelt es sich um einen Multikanal-Transmitter und Multifunktionsregler in einem. Das Gerät dokumentiert die Wasserwerte übersichtlich und macht deren Dokumentation viel einfacher. Anwender können die Daten außerdem recht einfach an ein zentrales Monitoring-Tool senden. Auf diese Weise lassen sich mögliche Störungen des Betriebs früh erkennen und Wartungen besser planen. Die Prozesssicherheit steigt dadurch deutlich. Der Transmitter ist modular aufgebaut und kann an fast alle Sensoren (Durchfluss, Analyse, Druck, Temperatur und Füllstand) angeschlossen werden.

Ersatzteile schnell und zuverlässig

Benötigen Sie dringend ein Ersatzteil?

Unser Service-Team ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. Wir helfen Ihnen gerne und jederzeit, damit es in Ihrem Unternehmen zu keinen Anlagen- und Produktionsausfällen kommt!

Sofortanfrage online stellen

+49 (0)511 89 88 09 10
Ersatzteilanfrage