ABB-Automation

Bei ABB Automation handelt es sich um ein weltweit führendes Technologieunternehmen, dessen Zukunftsvision eine nachhaltigere und produktivere Gestaltung von Gesellschaft und Industrie ist. Das Produktportfolio von ABB bewegt sich in den Bereichen Elektrifizierung, Antriebstechnik, Automation und Robotik mit Software. Mit einigen seiner Produktserien hat ABB in seiner 130 Jahre langen Geschichte die Grenzen des technologisch Machbaren erweitert. Als Kern seines Erfolges sieht das Unternehmen seine talentierten und hochqualifizierten 105.000 Mitarbeiter, die in Standorten in mehr als 100 Ländern arbeiten.

Hier finden Sie die Ersatzteile von ABB Automation

Im Jahr 1891 wird die Firma BBC von Charles E. Brown und Walter Boveri gegründet. Bereits 1890 entsteht ASEA (Almänna Svenska Elektriska Aktiebolaget) mit Sitz in Västeras, Schweden. BBC baut zehn Jahre später die erste Dampfturbine in Europa und im Jahr 1923 entwickelt sie die ersten STOTZ-Sicherungsautomaten. 1932 folgt der Bau des größten Drei-Phasen-Transformators, der imstande ist, sich selbst zu kühlen, und 1963 gelingt dem Unternehmen die erste Datenübertragung per Trägerfrequenz überhaupt.

Wichtige Meilensteine der technologischen Entwicklung von ABB

In den kommenden Jahrzehnten folgen einige weitere Meilensteine der technologischen Entwicklung. So baut BBC 1965 die erste 110 kV Gas-Isolierte Schaltanlage und entwickelt 1969 den ersten getriebelosen Zementmühlenantrieb der Welt, was zu einer deutlich verbesserten Sicherheit und Zuverlässigkeit führt.

Neben äußerst leistungsfähigen Transformatoren und den ersten vollelektrischen Industrierobotern bringen ASEA und BBC 1977 Procontrol P, ein neuartiges, digitales Kraftwerksleitsystem auf den Markt. Die beiden Unternehmen fusionieren 1988 zu ABB. Die neu gegründete Unternehmensgruppe hat einen jährlichen Umsatz von 17 Milliarden US-Dollar und hat ihren Hauptsitz in Zürich.

ABB Automation steht für Sicherheit und Zuverlässigkeit

Auch ab der Jahrtausendwende bestimmt ABB Automation den technologischen Fortschritt mit. So verbindet das Unternehmen 2002 Murraylink in Südaustralien mit Sunraysia im Bundesstaat Victoria mit der längsten unterirdischen Hochspannungsleitung der Welt. Mit der 220 Megawatt starken, 177 Kilometer langen Leitung gewinnt ABB im gleichen Jahr den Case EARTH Award for Environmental Excellence für die beste Innovation im Umweltmanagement von Bauprojekten.

Es folgen weitere Innovationen: 2004 das erste voll integrierte Automatisierungssystem 800xA, 2005 die Gas-Plattform Troll A als erste Offshore-Plattform, die vom Festland über eine Gleichstromleitung mit Energie versorgt wird und so jährlich 230.000 Tonnen CO2-Emissionen vermeidet.

2008 nimmt ABB die HVDC-Unterwasserleitung, die die längste und leistungsfähigste der Welt ist, in Betrieb. 2010 folgt die weltweit erste Ultra-Hochspannungs-Gleichstromübertragung zwischen Shanghai und dem Xiangjiaba-Wasserkraftwerk. Die Stromautobahn ist länger als 2000 Kilometer und deckt bei minimalen Verlusten den Energiebedarf von 24 Millionen Menschen.

ABB-Unternehmenskultur

ABB Automation sieht seinen wichtigsten Wert in seinen strengen Qualitätsmerkmalen begründet. Wichtig ist dem Unternehmen außerdem Integrität seitens der Mitarbeiter und eine von integrem Verhalten bestimmte Unternehmenskultur. Persönlicher Verantwortung und ethisch korrektem Verhalten verdankt ABB die Treue seiner Kunden, die ebenso wie die Unternehmensführung Wert auf die Bedürfnisse von Individuen, aber auch der Gesellschaft und der Umwelt legen und diese respektieren.

Im Mittelpunkt des Verhaltenskodex von ABB stehen bestimmte Regeln, die schriftlich festgelegt sind und von jedem Mitarbeiter erwartet werden. Besonders wichtig ist dabei die Verpflichtung jedes Einzelnen, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und dabei stets integer zu bleiben. ABB gehört nicht zu den Unternehmen, die dem Motto "Der Zweck heiligt alle Mittel" folgt, sondern misst seine Erfolge auch daran, wie sie erreicht wurden. Die Stakeholder des Unternehmens sollen sich darauf verlassen können, dass alle Dienstleistungen und Aktivitäten auf ethischem Geschäftsverhalten basieren.

ABB macht sich deshalb für eine Kultur gegenseitigen Respekts stark und legt Wert auf offenen Dialog auf allen Ebenen der Organisation. Jeder Beschäftigte soll das Gefühl und die Möglichkeit haben, sich aktiv an der Gemeinschaft zu beteiligen und Ideen einzubringen.

Die Produktvielfalt von ABB Automation

ABB entwickelt und produziert Produkte für Industriekunden aus den Bereichen Energieversorgung, Transport und Infrastruktur. Die ungeheure Vielfalt an Produkten unterteilt sich in vier Geschäftsbereiche:

  • Elektrifizierung
  • Prozessautomation
  • Antriebstechnik
  • Robotik
  • Fertigungsautomation

Das Elektrifizierungsgeschäft des Unternehmens bietet digitale Produkte und Dienstleistungen, beispielsweise Schaltanlagen oder Steckdosen, die eine intelligente und nachhaltige Elektrifizierung möglich machen. Das Portfolio umfasst vernetzte Lösungen für Nieder- und Mittelspannung, zum Beispiel:

  • EV-Infrastruktur
  • Verteilungsautomation
  • Modulare Umspannwerke
  • Verkabelung, Schaltanlagen
  • Sensorik und Steuerung.

Mit dem Bereich Robotik und Fertigungsautomation setzt ABB ein Zeichen in Sachen flexibler Fertigung und Maschinen- und Fabrikautomatisierung. Das Unternehmen forscht intensiv auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz und tätigt hier hohe Investitionen, beispielsweise mit einer 150 Millionen Dollar schweren Investition in eine Roboterfabrik in Shanghai. Alle Lösungen bringen den Kunden einen direkten Mehrwert, wozu noch die hohe Applikations-Expertise der entsprechenden Mitarbeiter beiträgt.

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihre Maschinen?

Sie können jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

Der Bereich Prozessautomation ist die Nummer 2 auf dem Markt und bietet zahlreiche Produkte für die Prozess- und Hybridindustrie. Diese Produkte werden an die Bedürfnisse der jeweiligen Branche angepasst:

  • Steuerungstechnologien
  • Software
  • Integrierte Automatisierungs-, Elektrifizierungs- und Digitallösungen
  • Mess- und Analysegeräte
  • Schiffs- und Turbolader

Der Geschäftsbereich Antriebstechnik beliefert Kunden im Transportwesen sowie in den Bereichen Infrastruktur, Prozessindustrie und Diskrete Fertigung. ABB stellt ein umfangreiches Angebot her:

  • Elektromotoren
  • Generationen
  • Frequenzumrichter
  • Stromrichter
  • Mechanische Kraftübertragungsprodukte

Ergänzt wird das Produktangebot durch moderne Service-Dienstleistungen und digitale Antriebsstranglösungen.

Praktischer Einsatz einiger ABB-Produkte

Kollaborativer Roboter (2015)

YuMi ist der erste kollaborierende Zweiarm-Roboter, der imstande ist, Arbeiten für die Kleinteilmontage auszuführen. Der Roboter bietet zahlreiche neue Automatisierungsmöglichkeiten und ermöglicht eine enge Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. YuMi zeichnet sich zudem durch ein durchdachtes Design und hohe Sicherheit aus, die den Einsatz von Schutzzäunen überflüssig macht.

Gleichstrom-Leistungsschalter (2012)

2012 nahm ABB die erste UHGÜ-Verbindung (Ultra-Hochspannungs-Gleichstromübertragung) überhaupt in Betrieb, die zwischen dem Wasserkraftwerk Xiangjiaba im Südwesten Chinas und dem rund 2000 Kilometer entfernten Shanghai verläuft. Der Strom wird mit einer Leistung von 7200 Megawatt über eine Verbindung von 800 Kilovolt übertragen. Die Übertragungsleitung deckt den Bedarf von rund 24 Millionen Menschen im Industrie- und Wirtschaftszentrum des Landes.

Ultrahochspannungsgleichstrom-Übertragung (2010)

2010 bringt ABB den ersten Leistungsschalter für die Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ) auf den Markt. Der Schalter ist imstande, Gleichstrom auf Leistungsniveau eines Großkraftwerks in nur fünf Millisekunden zu "unterbrechen". Damit verbindet der Schalter Leistungselektronik mit schnellster Mechanik.

Vollautomatischer Hafenkran (2009)

2009 bringt ABB den ersten Greifer-Schiffsentlader auf den Markt, der vollautomatisch funktioniert und im ersten unbemannten Massengut-Terminal eingesetzt wird.

Ultrahochspannungs-Schaltanlage (2009)

Mit einer gasisolierten Ultrahochspannungs-Schaltanlage, die eine Leistung von 1100 Kilovolt erbringt, stellt ABB neue Rekorde bei der Langstreckenübertragung auf.

Hochspannungsgleichstrom-Unterwasserleitung (2008)

ABB verbindet mit der bis dato längsten und leistungsfähigsten Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) eine Strecke von 580 Kilometern zwischen Norwegen und Holland. Die Übertragungskapazität beträgt 700 Megawatt und kann in beide Richtungen genutzt werden.

Hochleistungs-Ladestation Terra HP

Die Terra HP erreicht sehr hohe Ladeleistungen von bis zu 350 Kilowatt und bietet sich damit für die Stromversorgung hochmoderner Elektrofahrzeuge an. Fahrzeuge sind mit dieser ABB-Lösung in der Lage, eine Reichweite von 200 Kilometer zu erreichen. Dabei ist die Benutzung leicht und lässt sich dank des Touchscreen-Displays flexibel anpassen und skalieren. Die Ladestation arbeitet mit einer redundant ausgelegten Energieversorgung, so dass die Ausfallwahrscheinlicht sehr gering ist.

Ersatzteile schnell und zuverlässig

Benötigen Sie dringend ein Ersatzteil?

Unser Service-Team ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. Wir helfen Ihnen gerne und jederzeit, damit es in Ihrem Unternehmen zu keinen Anlagen- und Produktionsausfällen kommt!

Sofortanfrage online stellen

+49 (0)511 89 88 09 10
Ersatzteilanfrage